Instandsetzung Bismarckturm Lütjenburg

 

Der Bismarckturm Lütjenburg ist das Wahrzeichen der Stadt Lütjenburg. Er ist ein runder Turm von 18,6 m Höhe mit einer vorspringenden Aussichtsplattform an der Spitze. Er wurde im Jahr 1898 erbaut und ist eingetragenes Kulturdenkmal.

Aufgrund der herausgehobenen bundesweiten Bedeutung des Bismarckturms fördert die Bundesregierung in Form der Beauftragten für Kultur und Medien über das Land Schleswig-Holstein diese Baumaßnahme in Höhe von 300.000,-€. Die Baukosten brutto belaufen sich auf 594.000,-€. Der stellvertretende Bürgermeister Thomas Hansen freut sich sehr über den Baubeginn und betont, dass die Sanierung aufgrund der Bedeutung des Baudenkmals ohne Alternative war, auch wenn dies eine enorme Belastung für den städtischen Haushalt darstellt. Bis zum Jahresende soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Der Bismarckturm weist am Turmkopf größere Schäden auf. Einige Bauteile sind am Ende ihrer Nutzungsdauer angekommen und müssen instandgesetzt bzw. ausgetauscht werden.

Es ist folgende Vorgehensweise geplant:

  • Herstellen einer Plattform zur Aufnahme des Fassadengerüstes oberhalb des Restaurantbereiches
  • Einrüsten des Turmes
  • Bestandsschonender Rückbau des Brüstungsmauerwerks, nach Möglichkeit unter Erhalt der historischen Steine
  • Freilegen der Betonelemente der vorspringenden Aussichtsplattform
  • Ausbauen der nicht mehr zu reparierenden Betonelemente
  • Instandsetzen der Betonelemente, die nur geringe Schäden ausweisen (Schadstellensanierung)
  • Entfernen des alten und abgängigen Farbanstrichs von den alten Betonelementen des Turmkopfes an der Turmaußenseite
  • Wiederaufbau der Plattform mit neuen Betonelementen unter Berücksichtigung der vorhandenen Formgebung. Sichern der Formgebung durch ein detailliertes Aufmaß und durch Herstellen von Negativformkörpern.
  • Wiederherstellen des Brüstungsmauerwerks
  • Herstellen einer dauerhaften Abdichtung der Plattform in Verbindung mit der Flachdachrichtlinie, Ausführung für genutzte Dächer, Oberflächengestaltung wird mit dem Denkmalschutz vor Ausführungsbeginn abgestimmt.
  • Instandsetzung von Rissen im Außen- und Innenmauerwerk nach statischen Erfordernissen
  • Verankern des Verblendmauerwerks an das tragende Hintermauerwerk durch Einbau von nicht rostenden Verblendsanierankern in Kreuzungspunkte der Fugen
  • Erneuern des abgängigen Fugenmörtels im Außenmauerwerk
  • Schimmel- und Putzsanierung im Turminneren (Sanier-/Opferputz)
  • Farbliche Gestaltung der Innenwandflächen
  • Schadstellensanierung an der Treppenanlage
  • Riss-Sanierung an der Treppenanlage
  • Ausbau der Kunststoff-Fensterelemente am Turmbau und Einbau von Fenstern mit Metallrahmen als Nachbau der historischen Fenster
  • Erneuerung der Turmbeleuchtung im Turminneren

Das Ing.-Büro Buttenschön, Forster und Frahm aus Kiel übernimmt die Planung und Bauleitung. Stadtreferent Stefan Leyk betreut das Projekt federführend für den Bauherrn, d.h. die Antragstellung, Förderabwicklung und Baubegleitung

Corona-Virus - Der Seniorenbeirat informiert

Liebe Seniorinnen und Senioren,

aufgrund der wieder ansteigenden Infektionszahlen des Corona-Virus hat sich die Stadt Lütjenburg mit dem Seniorenbeirat dazu entschlossen, auch für den Oktober die Veranstaltungen des Veranstaltungskalenders 2020 für Seniorinnen und Senioren abzusagen.

Dies geschieht zum Schutz aller, denn die Gesundheit jedes einzelnen ist für uns das Wichtigste.

Für alle weiteren Informationen und Ihre Fragen wenden Sie sich bitte an das Rathaus (04381-402022) oder an den Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Herrn Kuhlmann (04381-9039564).

 

Bürgerinformation

Die Stadtvertretung unserer Stadt hat am 06.08. durch Beschluss den Bürgermeister beauftragt, die Zusammenarbeit mit der Amtsverwaltung dahingehend zu prüfen, unter welchen Voraussetzungen ein Austritt aus dem Amt erfolgen kann und gleichzeitig eine Verwaltungsgemeinschaft mit einer anderen Kommune möglich ist. Hintergrund ist der Wunsch nach einer für die Bedürfnisse der Stadt verbesserten Verwaltungsdienstleistung.

Aufgrund der einseitigen und fehlerhaften Berichterstattung der letzten Zeit durch unsere örtlichen/regionalen Medien ist es an dieser Stelle wichtig festzuhalten, dass es durch diesen Vorgang keine Veränderungen im Bereich der Arbeitsplätze aller städtischen Beschäftigten kommen wird und es werden sich für die Bürger/innen der Stadt keine Verschlechterungen ergeben, was die für sie wichtigen Verwaltungsleistungen angehen (z.B. Ausweisausstellung, An- und Abmeldungen u.s.w). All diese Verwaltungsaufgaben, die für unsere Bürger/innen von Bedeutung sind, werden auch künftig hier in unserer Stadt angeboten.

Hier können Sie die Erklärung der Stadtvertretung einsehen:

Kinderferien- u. -freizeitpass 2020 der Stadt Lütjenburg

– für September und Oktober –


Liebe Mütter, liebe Väter,
aufgrund der Pandemie und damit verbundener Infektionsrisiken, die das (Zusammen)leben aller Menschen in den vergangenen Monaten eingeschränkt und verändert haben, wurde für die Sommerferien 2020 kein Kinderferienpass der Stadt Lütjenburg angeboten. Um die Pandemie auch zukünftig kontrollierbarer zu halten, werden wir uns auch weiterhin auf Einschränkungen einzustellen haben; mit dem Ziel, diese schwierige Zeit gemeinsam zu bewältigen. Die Entwicklung des Infektionsgeschehens der letzten Wochen führt(e) sukzessive zu Lockerungen und Rücknahmen von Einschränkungen, die unser (Zusammen)leben betreffen. Daher öffnet sich die Stadt Lütjenburg auch wieder … mehr und mehr – aber mit Bedacht. Wir haben daher gemeinsam mit unseren Kinderferienpass-Partnern beschlossen, für den September und Oktober den Kinderferien- und -freizeitpass 2020 anzubieten, um den Kindern auch in diesen Zeiten gemeinsame Stunden voller Fröhlichkeit, Freude und Leichtigkeit zu ermöglichen.

Ich freue mich daher, Ihnen mitteilen zu können, dass das Kinderferien- und -freizeitpass-Magazin ab Dienstag, dem 11. August, zu haben ist. Wo?

  • in der „VR-Bank“ in Lütjenburg
  • bei unserem Stadtpädagogen Herrn Lübker im EG oder in unserem Sekretariat bei Frau Dohrmann im OG des Rathauses
  • bei „REWE“ in Lütjenburg
  • in der Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle des „NABU“
  • im „Jobcenter“ in Lütjenburg
  • in der „Touristenformation Lütjenburg“
  • in der Stadtbücherei

Zudem werden unsere Kinderferien- und -freizeitpass-Magazine in den Schulen in Lütjenburg von LehrerInnen an alle Kinder zwischen sechs und 13 Jahren ausgeteilt werden. Für alle weiteren Informationen und Fragen rund um den Kinderferien- und -freizeitpass 2020 wenden Sie sich bitte an unseren Stadtpädagogen Herrn Lübker:

Tel.:  402042
Mobil:  0173-3558081
sven.luebker@stadt-luetjenburg.de

Dirk Sohn
Bürgermeister

Corona-Virus - Allgemeine Information

Bürgermeister Dirk Sohn weist darauf hin, dass über die Website des Kreises Plön (www.kreis-ploen.de) sehr gut über den Corona-Virus informiert wird. Insbesondere können Sie über vorhandene Links, wie z.B. zur Bundeszentrale über gesundheitliche Aufklärung  (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2) weitergehende Informationen erhalten.

Landesverordnung, Erlass und Quarantäne-Verordnung im Internet unter:
(https://schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse)

Vermeiden Sie körperliche Kontakte, halten Sie möglichst 2m Abstand zu anderen Personen!
Tragen Sie eine einfache Schutzmaske!

Corona-Virus - Das Rathaus ist für Besucher unter folgenden Voraussetzungen geöffnet

Ab Montag, den 22.06.2020 ist das Rathaus für Besucher unter folgenden Voraussetzungen wieder geöffnet:

  • Für Besucher gilt das Tragen eines Mundschutzes
  • Nach Betreten des Rathauses sind die Hände mit dem bereitgestellten Mittel zu desinfizieren
  • Im Gebäude ist auf einen Abstand von mind. 1,5 Meter zu achten


Weiterhin besteht die Möglichkeit, Anliegen auch telefonisch zu besprechen. Hierfür sind wir während der üblichen Öffnungszeiten unter Tel.-Nr. 04381-402022 erreichbar. Darüber hinaus hat die Stadt ein Bürgertelefon freigeschaltet Tel. 04381-402023, um für allgemeine Fragen erreichbar zu sein.

Ich bitte um Verständnis
Dirk Sohn -Bürgermeister-

Corona-Virus - Bürgertelefon und Einkaufstelefon

Liebe Lütjenburgerinnen und Lütjenburger,
die Stadt Lütjenburg möchte auch in dieser schwierigen Zeit helfen. Dazu habe wir für ältere Menschen, Menschen die der Risikogruppe angehören und Menschen die sich in Quarantäne befinden, ein allgemeines Bürgertelefon eingerichtet, um allgemeine Informationen zu geben und daneben ein gesondertes „Einkaufshilfetelefon“ eingerichtet, hierüber erhalten Sie bei Bedarf eine Unterstützung bei einem notwendigen Einkauf. Wir konnten Bürger- und Bürgerinnen gewinnen, die uns ehrenamtlich helfen, dieses Serviceangebot einzurichten.
Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir Lütjenburg“.

Bürgertelefon Tel. 04381-402023

Hier können Sie allgemeine Informationen erhalten und soweit wir können, werden wir Ihre Fragen beantworten. Das Telefon ist von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr erreichbar.

Einkaufshilfe Tel. 04381-402031

Hier können Sie Hilfe für Ihren Einkauf anfordern und wir würden für Sie den Einkauf erledigen. Rufen Sie uns einfach zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr an.